Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Bell, dem Dorf der Backofenbauer. Ich freue mich sehr, dass Sie virtuell den Weg zu uns gefunden haben. Mit unserer Homepage möchten wir Ihnen Informationen über das aktuell Wissenswerte zu unserem Ort, über die Vereine und die Menschen in Bell und über unsere Geschichte bereitstellen. Uns ist es wichtig, dass der Bürger im Mittelpunkt unseres Tuns und Handelns steht. Daher steht auch das soziale Miteinander im Mittelpunkt des Beller Dorflebens, was u.a. durch die vielen aktiven Vereine praktiziert wird. Auch ist uns die Geselligkeit wichtig, welche z. B. beim Beller Bürgertreff, dem Seniorentreff oder einer Vielzahl von liebevoll ausgerichteten Veranstaltungen im Jahreskalender ausgeübt werden kann. Das Regionalprinzip spielt für uns ebenfalls eine sehr große Rolle, und ich bitte Sie von Herzen unseren Einzelhandel, die Dienstleistungen und auch die Handwerksbetriebe aus Bell zu nutzen und zu fördern. Gut zu wissen ist, dass wir einen gemeindeeigenen Kindergarten haben, der unsere jüngsten Mitbürger in unsere Gemeinschaft integriert und auf das Leben vorbereitet.

Unsere Heimat in der Osteifel hat auch landschaftlich einiges zu bieten: Sowohl der in unmittelbarer Nähe gelegene Laacher See als auch die reizvolle hügelige Landschaft in Richtung Hochstein, Gänsehals und Schmitzkopf sind ein Paradies für Naturliebhaber. Zwei wunderschöne Traumpfade durchqueren unsere Gemarkung und laden zu herrlichen Wanderungen ein (Vier-Berge-Tour, Riedener Waldseepfad). Des Weiteren bietet unsere hervorragende Lage mit der Nähe zu den Städten Mendig und Mayen und auch Koblenz eine hohe Attraktivität in Bell zu leben und zu wohnen. Außerdem lassen sich Fernziele durch die nahe gelegene Autobahnanbindung schnell erreichen. War früher das wirtschaftliche Leben von Bell hauptsächlich durch Landwirtschaft und Backofenbau geprägt, findet nun ein breiter Mix an Handwerkern, Dienstleistern und Unternehmern ihre Heimat in unserem Dorf. Uns ist es sehr wichtig, und das können wir nur mit allen Einwohnern unseres Dorfes erreichen, dass Bell ein lebenswerter und lebendiger Ort bleibt, wozu auch dieses Medium hier dienen soll. Denn unsere Homepage ist eine lebende Seite und wir sind offen und freuen uns auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Freude in Bell, ob virtuell auf der Homepage oder tatsächlich in unserem schönen Dorf.

Es grüßt Sie herzlichst

Stefan Zepp 

Ortsbürgermeister

  • Beller Brauchtum pflegen

     Nach den Karnevalstagen möchten wir uns mit einer Gruppe Interessierter treffen, um gemeinsam zu besprechen, wie wir die Geheimsprache der Backofenbauer, das  „Lebber Talp“, bewahren können. Neben einigen Personen, die Lebber Talp auch heute noch sprechen können, lade ich alle interessierten Bellerinnen und Beller herzlich dazu ein, sich hier zu engagieren. Ein Termin wird noch bekanntgegeben.  Bei Interesse können Sie sich gerne im Vorfeld bei mir im Gemeindebüro melden.

    Stefan Zepp, Ortsbürgermeister

  • Tischtennis-Treff

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

     es freut mich sehr, dass unser Angebot jeden 1. Freitag in der Bernd-Merkler-Halle Tischtennis zu spielen so gut angenommen wird. Wir werden das Angebot auch weiter aufrecht erhalten, müssen aber im Februar einmal pausieren.  Unser nächstes freies Tischtennis Training findet dann wieder am Freitag, 03.03.2023 ab 18:30 in der Gemeindehalle statt.

    Stefan Zepp/Ortsbürgermeister

  • Glasfaserausbau in Bell kommt!

     Zur großen allgemeinen Freude hat uns die Fa. West-Connect mitgeteilt, dass die gesamte Ortslage von Bell mit Glasfaser ausgebaut wird.

    Allen, die sich aktiv daran beteiligt haben, danke ich im Namen der Ortsgemeinde Bell, da wir unsere Gemeinde so zukunftssicher machen. Näheres zum Beginn des Ausbaus und

    weiteren Ablauf teile ich Ihnen mit, wenn weitere Informationen vorliegen.

    Stefan Zepp, Ortsbürgermeister

  • Einkaufen in Bell

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

     nachdem unser „Lädchen“ im Oktober leider schließen musste, besteht trotzdem weiter die Gelegenheit sich in Bell mit den Grundbedürfnissen für den täglichen Bedarf, weitestgehend komplett zu versorgen.

     Zum einen sind es die fahrenden Händler“ Fa. Heiko (Tel. 06552/990924), Eifler Mühlenbäcker (Tel. 06556/921000), Fa. Bofrost, Fa.  Eismann und die Fa. Eifelfrisch (Tel. 06595/9003070), die zusätzlich mittwochs in der Zeit von 13:45 – 14:15 einen festen Stand auf dem Gemeindeplatz hat. Dann möchte ich auch auf die seit vielen Jahren in Bell ansässige Fa. Wierlemann(Forstbergstr. 1; 02652/51640), der Familie Syri hinweisen. Neben den bekannten Produkten rund um Tiefkühlkost und Getränke bietet sie ein weiteres breites Sortiment an. Auch hat die Fam. Syri nach Gesprächen mit mir angeboten, das Sortiment um weitere Produkte des täglichen Bedarfs zu erweitern, um die Versorgung in Bell weiter zu verbessern und sicherzustellen. Sprechen Sie die Fam. Syri einfach während der Geschäftszeiten (Mo- Frei 10 – 18 Uhr) und Samstag 10 bis 14 Uhr) an. Sie können dann auf die Bedürfnisse individuell eingehen und „fast alles“ für Sie besorgen.

    Stefan Zepp/Ortsbürgermeister

  • Nikolausfahrt der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in Bell

    Ende November 2022 fand die vom Förderverein „Kindergarten Regenbogenland Bell e.V.“ organisierte Nikolausfahrt mit dem Vulkan-Express von Brohl nach Niederzissen statt. Der Förderverein freute sich sehr über die große Teilnehmerzahl.
    Schon alleine der Anblick des Zuges brachte die vielen Kinderaugen zum Leuchten. Auf der Fahrt von Brohl nach Niederzissen gab es im Zug und auch beim Blick aus dem Fenster für die Kinder viel zu entdecken. So fuhr der Zug zum Beispiel über ein altes Viadukt oder durch einen Tunnel.
    In Niederzissen angekommen wartete dort schon der Nikolaus mit prall gefüllten Nikolaustüten auf die Kinder. Außerdem gab es dort einen kurzen Aufenthalt mit Glühwein und Kinderpunsch. Bevor es mit dem Zug wieder zurück nach Brohl ging, musste die Lok unter den staunenden Blicken der Kinder von einem Ende des Zuges an das andere rangiert werden. Wieder in Brohl angekommen waren sich alle einig, einen tollen gemeinsamen Ausflug gemacht zu haben.
    Um die Kindertagesstätte weiterhin bei Anschaffungen zu unterstützen, braucht der Förderverein dringend weitere Mitglieder und Spenden. Interessierte können sich gerne direkt beim Vorstand, in der Kindertagesstätte oder per Email (foerderverein-kita-bell@web.de) melden.

  • Absage des Karneval 2021/2022 in Bell

    „Diese Entscheidung fällt schwer, ist jedoch unerlässlich“

    Die Vorstände der Möhnengesellschaft „Beller Jäße“ und der Karnevalsgesellschaft Blaue Funken werden ihrer Verantwortung gegenüber Besuchern und Aktiven gerecht und sagen alle Veranstaltungen der Session 2021/2022 ab.

    Das derzeitige Infektionsgeschehen lässt aus ihrer Sicht keine andere Entscheidung zu. Gesundheit ist das wichtigste Gut im Leben eines jeden Einzelnen. Auch wenn die Veranstaltungen entsprechend der 2G-Regeln durchgeführt werden sollten, so bleibt doch ein Restrisiko, waren sich die Vorstände einig.

    Sie sind voller Zuversicht, wieder ein Stück Normalität in das Alltagsleben bringen zu können und freuen sich auf ein Wiedersehen mit vielen Karnevalisten.

    Die Karten für den Karnevalsauftakt können bei Madita Sondermann zurückgegeben werden. Sie ist unter Telefon 0176 70942489 zu erreichen.

  • Terminplanung 2022

    Wir freuen uns alle sehr, dass so nach und nach wieder mehr Normalität in unser Leben zurückkehrt. Daher freue ich mich, hiermit die Vereinsvertreter und Benutzer der Räumlichkeiten der Gemeindehalle zum jährlichen Treffen am Donnerstag, 07.10.2021 um 19:30 Uhr in das Sitzungszimmer der Gemeindehalle einzuladen. Wie all die Jahre vorher, möchten wir an diesem Tag die Termine für 2022 planen und die Belegung der Räumlichkeiten der Gemeinde Bell besprechen.  Wir treffen uns unter den Voraussetzungen der sogenannten 2G-Regelung (geimpft oder genesen). Daher bitte ich darum, den entsprechenden Nachweis mitzubringen. 

    Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen.

    Stefan Zepp/Ortsbürgermeister

  • Junggesellenverein soll wieder aufleben.

    Von einigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde ich auf die Gründung bzw. das Wiederaufleben des Kath. Junggesellenvereins Bell angesprochen. Ich unterstütze diese Initiative sehr gerne, war ich selbst doch viele Jahre im Junggesellenverein aktiv und auch deren Vorsitzender. Daher lade ich hiermit alle Jungen und Mädchen im Alter ab 16 Jahre zu einer lockeren Informationsrunde im Gemeindehaus ein. Wir treffen uns am Freitag, 17.09.2021 um 19:00 Uhr in der Gemeindehalle. Wir werden uns coronakonform mit Abstand treffen, um im Idealfall das schöne Brauchtum des Junggesellenvereins wieder pflegen zu können.

    Stefan Zepp/Ortsbürgermeister

  • Seniorentreff in Bell startet wieder!

    Aufgrund der aktuellen Bestimmungen ist es leider auch in diesem Jahr nicht möglich den jährlichen Seniorenausflug durchzuführen. Ich bin sehr traurig darüber und hoffe sehr auf Ihr Verständnis.

    Umso mehr freut es mich, dass wir wieder mit dem monatlichen Seniorentreff im September beginnen möchten. Aufgrund der Corona-Pandemie werden wir in die Gemeindehalle „umziehen“ und immer am ersten Montag im Monat den Seniorenkaffee in gewohnter Form durchführen. Gem. der aktuellsten Coronaverordnung gilt einerseits die sog. „3-G-Regelung “(geimpft, genesen, getestet), Maskenpflicht bis zum Platz und die Möglichkeit zur Kontaktverfolgung.
    Alle Beller Bürgerinnen und Bürger ab dem 70. Lebensjahr sind herzlichst eingeladen ein Paar schöne gemeinsame Stunden zu verbringen.

    Aufgrund der langen Zwangspause und aus organisatorischen Gründen, bitte ich Sie sich bei mir im Gemeindebüro ( Tel. 02652/4182)
    E-Mail: buergermeister-bell@mendig.de  anzumelden.

    Ich hoffe sehr auf zahlreiches Erscheinen und ein Wiedersehen am Montag, den 06.09. ab 15:00 Uhr in der Gemeindehalle. Die Bewirtung übernimmt im September dankenswerterweise die Theatergruppe.

    Stefan Zepp/Ortsbürgermeister

  • Bank am Hasebur fertig gestellt!

    Die Arbeiten am neu gestalteten Beller Hasebur sind nun vervollständigt. Mit den beiden aufgestellten Bänken bietet sich ein schöner Platz zum Verweilen an einem unserer Wahrzeichen in Bell. Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verkehrsverein, der KG Blaue-Funken und den Beller Möhnen, die diese Bänke gestiftet haben. Ebenso gilt mein Dank der Fa. Mendiger-Basalt für die Spende der Basaltblöcke und den ehrenamtlichen Helfern von „Wir packen an“, die die Arbeiten vollendet haben.

    Stefan Zepp Ortsbürgermeister